WIMBLEDON: Andreas verliert in der 2. Runde Kevin Anderson (RSA) mit 6:3 7:6 6:3

05.07.2017
SET 1
SET 2
SET 3
Andreas SEPPI (ITA) 
3
6
3
Kevin Anderson (RSA) 
6
7
6

S-HERTOGENBOSCH, ATP World Tour 250

Andreas 7:6(5) 6:4 von Muller geschlagen

Der Kalterer scheidet gegen den Weltranglisten-28. Gilles Muller nach 1:41 Stunden Spielzeit mit 7:6(5) 6:4 aus.
Beide Spieler haben bis zum 6:6 jeweils drei Breakmöglichkeiten, können aber nie Kapital daraus schlagen. So muss der erste Satz folgerichtig im Tiebreak entschieden werden. Andreas und Muller bringen auch hier ihre Aufschlagspiele bis zum 5:5 souverän durch. Dann gelingt dem Luxemburger das entscheidende Minibreak. Auf eigenen Service läßt die Nummer 28 der Welt nichts mehr anbrennen und verwertet seinen ersten Satzball zum knappen 7:5.
Im zweiten Spielabschnitt gelingt Muller beim Stande von 2:2 das einzige Break. Kurz darauf stellt der Luxemburger auf 4:2 und leitete somit den Weg zum Matchgewinn ein. Wenig später verwandelt er seinen ersten Matchball zum 6:4-Endstand.

Andreas bezwingt Tatsuma Ito in 3 Sätzen

Der 33-jährige Kalterer setzt sich in einen hartumkämpften Match gegen den japanischen Qualifikanten Tatsuma Ito (ATP 174) nach 1.48 Stunden Spielzeit im dritten Satz mit 6:3 3:6 6:3 durch.
Gleich im ersten Game verliert Andreas sein Aufschlagspiel , der kurz darauf auf 2:0 erhöht. Der Kalterer steckt aber nicht auf, holt sich ab dem 1:3 fünf Games in Folge und verwandelt nach einer knappen halben Stunde seinen ersten Satzball zum 6:3.
Im zweiten Spielabschnitt bringen beide Spieler ihren Service bis zum 3:4 durch. Dann kann Ito seine zweite Breakchance verwerten und geht mit 5:3 in Führung. Andreas hat zwar noch die Möglichkeit auf das Rebreak, doch Ito wehrt den Breakball ab und sichert sich den zweiten Satz etwas überraschend mit 6:3.
Im 4. Game des 3. Satzes nimmt der Überetscher Ito den Aufschlag ab und stellt kurz darauf auf 4:1. Wenig später verwertet Andreas seinen ersten Matchball zum 6:3-Endstand.