ATP BASEL: Andreas verliert in der 2. Runde gegen Daniil Medvedev (RUS) mit 76 62

25.10.2018
SET 1
SET 2
Andreas SEPPI (ITA) 
6
2
Daniil Medvedev (RUS) 
7
6

HALLE, ATP World Tour 500

Andreas 7:5 6:3 von Coric bezwungen

Die Partie gegen Borna Coric (ATP 34) ist bis zum 5:5 recht ausgeglichen, auch wenn Andreas 5. Game einen und im 7. Game gleich drei Breakbälle abwehren muss. Im elften Spiel gelingt Coric dann doch noch das Break zur 6:5-Führung. Nach 53 Minuten Spielzeit verwandelt der Kroate schließlich seinen zweiten Satzball zum 7:5.
Im zweiten Spielabschnitt sichert sich Coric gleich das frühe Break zum 1:0. Der Kroate spielt ein bärenstarkes Tennis, während der Kalterer leider nicht mehr nachlegen kann. Im neunten Game kann Andreas den ersten Matchball noch abwehren, doch mit einem Doppelfehler beschert er Piatti's Schützling den durchaus verdienten 6:3-Sieg.

Andreas erreicht souverän das Viertelfinale

Andreas startet wie die Feuerwehr: zwei Breaks genügen dem Kalterer Tennisass, um sich nach 28 Minuten den ersten Satz klar mit 6:2 zu sichern. Andreas wirkt sehr spritzig und bleibt auch im zweiten Spielabschnitt tonangebend. Der Südtiroler nimmt Mayer im siebten Game den Aufschlag zu 0 ab ab und leitet somit den Weg zum Matchgewinn ein. Die Nummer 50 der Welt lässt keine Breakchancen zu und behauptet sich nach nur 59 Minuten mit 6:4.

Andreas bezwingt Berrettini

Das Match gegen Matteo Berrettini (ATP 81) ist zu Beginn sehr ausgeglichen, auch weil Andreas die vielen Breakchancen nicht ausnützen kann: erst seinen achten Breakball nutzt er zur 5:3-Führung. Nach 38 Minuten verwertete der Überetscher schließlich den ersten Satzball zum 6:3.
Auch im zweiten Spielabschnitt bringen beide Spieler ihren Service bis zum 5:5 durch. Dann ist es wiederum der Kalterer, der mit einem Break auf 6:5 stellt und somit den Weg zum Matchgewinn einleitet. Nach 1:35 Stunden kann sich Andreas, der im gesamten Match keinen einzigen Breakball abwehren musste, mit 7:5 behaupten.