ATP BASEL: Andreas verliert in der 2. Runde gegen Daniil Medvedev (RUS) mit 76 62

25.10.2018
SET 1
SET 2
Andreas SEPPI (ITA) 
6
2
Daniil Medvedev (RUS) 
7
6

MOSKAU, ATP World Tour 250

Leider kein Finale für Andreas

Das Halbfinal-Match gegen Adrian Mannarino ist sehr ausgeglichen.
Im ersten Satz vergibt Andreas beim Stande von 2:2 zwei Breakbälle, während der Franzose im zwölften Game seine einzige Chance eiskalt nutzt und nach 42 Minuten den ersten Spielabschnitt mit 7:5 für sich entscheiden kann.
Im zweiten Satz nimmt der Kalterer dem Franzosen den Aufschlag zum 3:2 ab und geht danach mit 4:2 und 5:3 in Führung. Mannarino gelingt jedoch das Rebreak zum 5:5 und dann, wieder im zwölften Game, sogar der entscheidende Punkt zum 7:5-Endstand.

Andreas erreicht das Halbfinale von Moskau

Der Kalterer besiegt im Viertelfinale des Kremlin-Cup's den als Nummer 4 gesetzten Serben Krajinovic (Nummer 34 der Welt) nach 1:53 Stunden Spielzeit mit 6:4 und 7:6(2).
Der 1. Satz beginnt mit drei Breaks, davon zwei zu Gunsten von Andreas, der bald mit 3:1 vorne liegt. In der Folge kann der Kalterer bei eigenem Aufschlag das Spiel kontrollieren und gewinnt den 1. Satz mit 6:4.
Im 2. Satzliegt Südtirol's Nummer 1 zwischenzeitlich mit 0:3 und 1:4 zurück, schafft aber im 7. Game das Re-Break und kann wenig später zum 4:4 ausgleichen. Beim 5:5 hat Andreas drei Breakbälle, kann sie aber nicht verwerten. So kommt es zum Tiebreak, wo Andreas sofort mit 3:0 in Front geht. Krajinovic kann noch auf 2:3 verkürzen, aber Andres macht 4 Punkt in Folge und gewinnt schliesslich mit 7:2.

Andreas kämpft Herbert mit 7:6 7:6 nieder

Im ersten Satz kassiert der Kalterer gegen Pierre-Hugues Herbert (51 ATP) ein schnelles Break und liegt prompt mit 0:3 im Rückstand. Beim Stand von 2:4 schafft Andreas das wichtige Break, das ihn zurück ins Match bringt. Beim 4:5 liegt der Südtiroler schon mit 0:40 hinten, gewinnt dann aber doch noch das Game. Am Ende muss das Tie-Break herhalten, wo Andy erneut 4:6 hinten liegt, bevor er 4 Punkte in Folge gewinnt un den Satz mit 8:6 für sich entscheiden kann.
Auch im zweiten Satz kassier Andy zwei Breaks (im 3. und im 9. Game), schafft jedoch jeweils postwendend das Re-Break. So geht es wieder in das Tie-Break, wo der Überetscher schnell mit 5:1 und dann mit 6:3 vorne liegt. Doch Herbert gibt nicht auf und kommt noch auf 6:5 heran. Trotzdem reicht es für den Franzosen am Ende nicht und Andy gewinnt schliesslich das Match 7:6 7:6.

Andreas bezwingt Klizan mit 6:1 7:6

Andreas präsentiert sich gegen den an Nummer 8 gesetzten Martin Klizan (47 ATP) vor allem im ersten Satz von seiner Schokoladenseite und setzt sich mit drei Breaks mit mit 6:1 durch.
Im zweiten Abschnitt liegt der Kalterer schon mit 5:3 in Front, macht es am Ende aber noch einmal spannend und gewinnt schließlich im Tie-break mit 7:6.