ATP 250 GENF: Andreas verliert in der 1. Runde gegen Hugo Dellien (BOL) mit 6:1 3:6 6:4

20.05.2019
SET 1
SET 2
SET 3
Andreas SEPPI (ITA) 
1
6
4
Hugo Dellien (BOL) 
6
3
6

DÜSSELDORF, ATP World Tour 250

Andy zieht gegen Istomin mit 3:6 4:6 den Kürzeren

Andreas legte in der Viertelfinalbegegnung gegen Istomin einen klassischen Fehlstart hin. Denn der 30-jährige Kalterer musste seine ersten beiden Aufschlagspiele abgeben und lag nach weniger als 20 Minuten 0:4 zurück. Dem Überetscher gelang postwendend das Rebreak zum 1:4 und im Anschluss brachte Andy sein Service zum ersten Mal durch. Danach hatte die Nummer 33 der Welt sogar einen Breakball, doch den konnte Istomin abwehren. Statt 3:4 stand es wenig später 5:2 aus Sicht Istomins. Im Anschluss machte der Azzurro seinen dritten Punkt in diesem ersten Satz, ehe sein Gegenüber nach 38 Minuten Spielzeit den ersten Satz für sich entschied.
Istomin, die aktuelle Nummer 57 der Welt, schaffte auch im zweiten Satz ein Break. Diesen knappen Vorsprung verteidigte er geschickt und verwandelte nach 1:15 Stunden Spielzeit den ersten Matchball zum 6:3, 6:4-Sieg.

Andy zieht locker ins Viertelfinale ein

Der erste Auftritt von Andreas beim ATP-Turnier in Düsseldorf, das mit 426.605 Euro Preisgeld dotiert und der letzte Test vor den French Open ist, dauerte gerade einmal 57 Minuten. Andy zeigte eine bärenstarke Leistung und schoss den Franzosen Adrian Mannarino, Nummer 96 der Welt, mit 6:2, 6:1 vom Platz.
Der 30-jährige Kalterer nahm im ersten Satz seinem Gegner im dritten und fünften Spiel den Aufschlag ab und gewann sicher 6:2. Im zweiten Spielabschnitt legte Andy noch einen Gang zu und ließ Mannarino nur mehr ein einziges Game.