METZ: Andreas verliert in der 1. Runde gegen Gilles Simon (FRA) mit 63 60

19.09.2017
SET 1
SET 2
Andreas SEPPI (ITA) 
3
0
Gilles Simon (FRA) 
6
6

METZ, ATP World Tour 250

Tsonga lässt Andy keine Chance

Im Finale der „Moselle Open“ in Metz (450.000 Dollar Preisgeld) musste sich Andreas dem französischen Titelverteidiger Jo-Wilfried Tsonga in nur 50 Minuten Spielzeit mit 1:6, 2:6 geschlagen geben.
Andy kam nie ins Spiel, Lokalmatador Tsonga, der in der Weltrangliste 21 Plätze vor dem Kalterer auf Rang 7 liegt, dominierte die Begegnung von Beginn an. Während der  Kalterer in der gesamten Begegnung keinen einzigen Breakball herausspielen konnte, verwertete Tsonga gleich vier von insgesamt sechs Breakmöglichkeiten.

Andreas ringt Monfils 6-4 im 3. Satz nieder

Ein über weite Strecken brillanter Andreas Seppi sorgt in Metz weiter für Furore. Mit einer spektakulären Aufholjagd gegen den ehemalige Top-Ten-Spieler Gael Monfils hat er sich zum dritten  Mal in dieser Saison den Einzug ins Finale eines ATP-Turniers gesichert.
Andreas kam langsam aus den Startlöchern und musste den ersten Satz klar mit 3:6 abgeben. Anschließend fand der 28-Jährige aber wieder in die Spur und bot sein gewohnt sicheres Tennis, mit dem er in Metz bereits seit Tagen für Angst und Schrecken bei den Gegnern sorgt. Im zweiten Satz gab Andy kein einziges Aufschlagspiel ab und gewann diesen schlussendlich souverän mit 6:1. Die Vorentscheidung fiel beim Stand von 2:2 im dritten Satz, als der Kalterer seinem Rivalen den Aufschlag abnahm und wenig später auf 4:2 erhöhte. Nach einer Stunde und 42 Minuten Spielzeit, beim Stand von 5:4, verwandelte er schließlich seinen ersten Matchball.

Andreas nach 7-5 6-3 Sieg gegen Mayer im Halbfinale

Erneut benötigte Andreas nur eine Stunde und eine Minute Spielzeit um den Deutschen Florian Mayer bei den mit 450.000 Dollar dotierten "Moselle Open" in Metz in die Schranken zu weisen. Er setzte sich gegen die Nummer 25 der Weltrangliste in zwei Sätzen mit 7:5 und 6:3 durch.
Der  Kalterer ging von Beginn an ein enorm hohes Tempo und hätte den ersten Satz beim Stand von 5:3 und eigenem Aufschlag bereits beenden können. Mayer gelang aber das Re-Break, wenngleich dieser beim Stand von 5:5 erneut seinen Aufschlag abgab und den Azzurro somit den Weg zum Satzgewinn ebnete.
Andreas setzte seine Überlegenheit auch im zweiten Spielabschnitt fort und ließ den Deutschen nicht mehr in die Partie kommen. Der Schützling von Coach Massimo Sartori nahm seinem Gegner zwei Aufschläge ab und fixierte so das 6:3.

Andy dominiert Millot 6-2 6-1

Der Tennisprofi aus Kaltern lehrt seinen Rivalen bei den "Moselle Open" in Metz das Fürchten. Am Donnerstag ist er mit einem souveränen 6:2, 6:1 gegen den Franzosen Vincent Millot in die nächste Runde eingezogen.
Andreas benötigte nur etwas mehr als eine Stunde um die Weltranglistennummer 222 in die Schranken zu weisen. Der Schützling von Coach Massimo Sartori zog somit ohne Umwege ins Viertelfinale des 450.000-Dollar-Turniers ein.

Andreas besiegt Dodig 6-7 (7) 6-3 6-4

Am Mittwoch hat Andreas das Erstrunden-Match bei den Moselle-Open in Metz gegen den Kroaten Ivan Dodig in drei Sätzen für sich entschieden.
Beim mit 450.000 Dollar dotierten ATP-Turnier in Frankreich konnte Andreas in den direkten Duellen mit dem Kroaten auf 3:0 stellen. Andy setzte sich in 2:25 Stunden Spielzeit mit 6:7 (7), 6:3, 6:4 gegen die Nummer 105 der Welt durch.